Erfolgreiche Teilnahme an der Rapid.Tech 2017

Auch in diesem Jahr konnten wir an unserem Messestand auf der Rapid.Tech 2017 auf der Messe Erfurt viele Interessenten für 3D-CAD-Software begrüßen. Die Messe war auch in diesem Jahr der Treffpunkt für Fachleute der additiven Fertigung. Die gewachsene Anzahl von Besuchern und Ausstellern, eine Reihe von Weltneuheiten und die hochrangig besetzten Fachkonferenzen zeigen, dass Erfurt vom 20. bis 22. Juni das Zentrum des 3D-Drucks in Deutschland war.

Wir präsentierten auf der Messe die 3D-CAD-Software KOMPAS-3D und deren Anwendung im Prozess der additiven Fertigung. Parametrische 3D-Modelle bilden die Grundlage für den professionellen 3D-Druck. Mit KOMPAS-3D lassen sich diese Modelle schnell und komfortabel erstellen und bearbeiten. Durch die im Programm standardmäßig enthalten Möglichkeiten zum Export im STL- und STEP- Format können die Dateien direkt in der Slicing-Software verarbeitet werden und in wenigen Minuten kann der 3D-Druck beginnen. Wir demonstrierten diesen Prozeß bis zum fertig gedruckten Teil. Dabei kam ein POETRY4 von IRA3D zum Einsatz.

Vielen Dank an alle Besucher, das Team am Messestand und die Messe Erfurt GmbH, die die Messe zu solch einer wichtigen Fachveranstaltung entwickelt hat.

rapidtech2017gesamt

Frank Sattler im Gespräch mit Dr. Harmut Sölle vom Verein der Ingenieure und Techniker in Thüringen (VITT) e.V.

Kommentare sind deaktiviert